Bens Bücherblog

Meine Notizen, seite 5


Bens aktuelle Empfehlungen:

 

 

 

die-kaenguru-chroniken-zoom--1Die Känguru-Chroniken 
Marc-Uwe Kling
Ullstein 2013, 21.Aufl.
Ab 14 Jahren für Jugendliche, die sich für Politik und Satire interessieren und oft die „Heute-Show“ sehen.

Die Diskussionen zwischen dem Autor und einem Känguru, das erst neben, dann mit ihm in Berlin-Kreuzberg wohnt sind kurz, meist witzig, manchmal auch bösartig. Noch witziger als die inzwischen drei erschienenen Bücher sind die Hörbücher, die der Autor aus seinen Live-Shows zusammengestellt hat.

pantherPanther
Carl Hiaasen
Gulliver Beltz 2014
ab 12 Jahre +

Eine Schulklasse macht einen Ausflug in die Sümpfe in Florida, bei dem die Biolehrerin verschwindet. Die Story ist verrückt, völlig absurd, spannend von der ersten Seite an- und zusätzlich erhält man viel naturwissenschaftliches Wissen über die Tierwelt in den Sümpfen Floridas.

 

Jeri Telstar_indexJeri Telstar and the biggest Secret in the WorldNuri Vittachi
ppp 2008
ab 10 Jahre

Jeri Telstar ist der Superheld einer Serie von Taschenbüchern, die leider bislang nicht ins Deutsche übersetzt sind. Sie wurden extra in einfacher Sprache für Kinder und Jugendliche verfasst, deren Hobby weder Schule noch Lesen ist. So eignen sie sich als Lektür für deutschsprachige Kinder mit 2-3 Jahren Englischunterricht. In jeder der 4 Geschichten erlebt Jeremiah, wie der Held eigentlich heißt, unglaubliche Abenteuer, die er unter Einsatz seines “Hirns” anstelle der Fäuste lösst. Hausaufgaben und eine gerissene Großmutter spielen dabei eine zentrale Rolle. Mit seinen Fengshui- Detektiv-Romanen ist Nuri Vittachi auch in Deutschland sehr bekannt. Die Taschenbücher können im Internet direkt beim Verlag in Hongkong bezogen werden und  kosten danach jeweils US$ 8,50: www.ppp.com.hk/educational-publishing/jeri-telstar/

 

Hilfen für Kinder mit LRS – am Beispiel des Materials „Das schaffe ich“

Im folgenden Artikel von Renate Valtin, Ingrid Naegele und Ada Sasse, den Herausgeberinnen von „Das schaffe ich!“, wird ihr wissenschaftlicher Standort zum Komplex Lese-Rechtschreibschwierigkeiten sowie die Konzeption des Materials, einschließlich praktischer Beispiele ausführlich dargestellt.

Ganzen Artikel lesen (PDF)

Rechenschwierigkeiten erkennen und bewältigen

von Dr. Klaus R. Zimmermann

Cover-Rechenschwierigkeiten-erkennen-und-bewaeltigen

Rechenschwierigkeiten sind ein weit verbreitetes Problem vieler Kinder und Jugendlicher. Dieses Praxisbuch beschreibt ausführlich Schwierigkeiten beim Erwerb mathematischer Kompetenz in der Grundschule (1.-4. Klasse) und in der Sekundarstufe I (5.und 6. Klasse) und wie sie durch eine schulische und/oder außerschulische Förderung überwunden werden können. Seit Ende August 2014 ist das Buch im Handel erhältlich.

ISBN 978-3-407-62919-7

 

Auswahl an Lektüre für Kinder und Jugendliche mit LRS

Ob ein Buch seine Leser fasziniert oder nicht, ist oft eine ganz persönliche, geheimnisvolle Sache zwischen beiden und wird von unterschiedlichsten Kriterien bestimmt. Aus der Fülle der Buchangebote in Buchhandlungen und im Internet folgt hier eine kleine persönliche Auswahl, die von Kindern und Jugendlichen freiwillig gelesen wurden, obwohl sie bislang mit dem Lesen wenig positive Erfahrungen gemacht hatten.

Bücher für jüngere langsame Leserinnen und Leser
Bücher für ältere Kinder mit einfachen Texten
Ratekrimi-Serien
Bücher, die Trost spenden

Für Grundschüler
Für ältere Schüler, deren Inhalte um Schulprobleme kreisen

Praxisbuch LRS

Kundenrezension auf Buch.de:
„Standardwerk für LRS“
von Mechthild Bücker , am 07.12.2014
Grundlagenwissen zum Schriftspracherwerb, Anfangsunterricht, Diagnoseverfahren, LRS-Erlasse und –Richtlinien, Fremdsprachenlernen bei LRS, Lern- und Fördermaterialien, Metakognition und Analphabetismus sind nur einige wenige von vielen Stichpunkten, zu denen man im Praxisbuch Informationen und Rat findet.
Das neue Buch von Ingrid Naegele liefert einen praxisnahen, umfassenden und anschaulichen Überblick zum Thema LRS.
Neben theoretischem Hintergrundwissen gibt es praktische Anregungen zur schulischen Förderung, zur Elternarbeit und zu unterstützenden außerschulischen Maßnahmen.
Herausragend ist der Ansatz von Ingrid Naegele, nicht, wie häufig angenommen, von einer im Kind liegenden unüberwindbaren Schwäche auszugehen, sondern den Focus auf die Lernprozesse beim Schriftspracherwerb zu richten.
Beeindruckend und betroffen machend sind vor allem auch die vielen Schülerbeiträge, in denen über Erfahrungen mit LRS berichtet wird.
Das Buch ist anschaulich, verständlich und wissenschaftlich fundiert geschrieben.
Es eignet sich für alle, die sich mit dem Thema LRS auseinandersetzen wollen und sollte Pflichtlektüre für Lehrkräfte in Grundschule und Sekundarstufe werden.“

Materialien für die Grundschule

Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten vermeiden oder überwinden

Die Arbeitsheftreihe „Das schaffe ich!“, herausgegeben von Ingrid M.Naegele und Renate Valtin, will Kindern mit Problemen beim Schriftspracherwerb helfen. Schritt für Schritt erlangen die Kinder mit systematischen, sachlogischen, ermutigenden und motivierenden Aufgaben Einsichten in unser Schriftsystem. Sie erwerben grundlegende grammatikalische Kompetenzen und geeignete Übungsstrategien. Der Aufbau der Hefte orientiert sich am Stufenmodell des Lesen- und Schreibenlernens und somit an der Entwicklung der Fähigkeiten der Kinder.

Das-schaffe-ich-Basisheft
Im Basisheft werden die Kinder im Sinne der frühkindlichen Förderung von Schriftsprache vielfältig angeregt, sich für Schrift und Sprache in ihrer Umwelt zu interessieren und sich gezielt damit auseinanderzusetzen. Es kann im Kindergarten/Vorschule und zur Differenzierung am Schulanfang eingesetzt werden.

 

HeftA
Das Heft A ist für Kinder gedacht, denen grundsätzliche Einsichten in unser Schriftsystem fehlen und die sich eigene, unpassende Hypothesen angeeignet haben. Ziel ist die Kenntnis der wichtigsten Phonem-Graphem-Zuordnungen bei relativ lautgetreuer Schreibung und grundlegender sprachlicher Einheiten.

 

coverB
Heft B ist für Kinder im zweiten oder dritten Schuljahr konzipiert, die zwar das alphabetische System erfasst haben, aber bislang nur stockend lesen können und beim Schreiben noch nicht die vollständige Lautanalyse beherrschen. Sie sollen von der phonetischen zur alphabetischen Schreibung hingeführt werden.

 

Die Materialien sind im Schroedelverlag erschienen und dort oder im Buchhandel zu kaufen.

Als Handreichungen für Lehrer sind erhältlich:

Das schaffe ich! Handreichungen zum Basisheft
Das schaffe ich! Handreichungen zu Heft A / B

Sechs Ärgernisse für schwache Rechtschreiber

Im Baseler Kunstmuseum hängen zwei gleich lautende, jedoch in unterschiedlicher Orthografie von den Brüdern Ambrosius und Hans Holbein geschnitzte und illustrierte „Aushängeschilder eines Schulmeisters“ aus dem Jahr 1516. Dieser ist sich der Qualität seines Schreib- und Leseunterrichts so sicher, dass er damit wirbt, bei Erfolglosigkeit seiner Methode auf seinen Lohn zu verzichten.

Die Tafelbilder zeigen unterschiedliche Lernsituationen, die wohl sein Vorgehen demonstrieren sollen: Kleingruppen- und Einzelunterricht, Abschreibübungen sitzend und stehend, emotionale Nähe zwischen Lehrerin und Kleinkind, Strenge gegenüber einem übenden Knaben – Lernsituationen, die auch heutigen Kindern gut tun.

Sehen Sie sich den ganzen Artikel als PDF-Datei an:

Sechs-Ärgernisse-für-schwache-Rechtschreiber